Logo
Endspurt: Jetzt noch schnell bis 31. Mai als „PTA des Jahres 2018“ bewerben!

 Jetzt können alle interessierten PTA noch mal ihre Chance nutzen: Bis zum 31. Mai läuft die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb „PTA des Jahres 2018“. Wer sich bewerben möchte, findet den Anmeldebogen und weitere Informationen unter www.pta-des-jahres.de.

Der Gewinnerin oder dem Gewinner winken 2.000€ in bar und eine Party für die Apotheke im WErt von 500€, natürlich die Annerkennung anderer PTAs und die Möglichkeit Kunden und Patienten zu zeigen das PTA "der/die kleine Apotheker/in" ist.

Jetzt noch schnell bewerben!

 

P.S.: Sie sind Apotheker/in und haben fähige PTAs? Ermuntern Sie sie zum Mitmachen!




Kehr Holdermann Pharmagroßhandel

In Sachsen-Anhalt, Sachsen, Berlin und Brandenburg bietet Kehr Holdermann ein Vollsortiment für Apotheken und den persönlichen Service eines regionalen, kundennahen Privatunternehmens zu attraktiven Konditionen. » weitere Informationen


Kehr Holdermann AKTUELL

   

Wir stehen zum RX-Versandverbot in Deutschland.

18. Mai 2018 – Unsere MitarbeiterInnen stimmen für die Apotheke vor Ort.

weiter zur Meldung

41208   

Pharmagroßhändler Kehr unterstützt humanitäre Einsatzschulungen der Apotheker ohne Grenzen

29. Juni 2017 – Um die Helfer für ihren Einsatz in Krisengebieten vorzubereiten, richtet Apotheker ohne Grenzen Einsatzschulungen für Apotheker und PTA aus, die KEHR finanziell unterstützt.

weiter zur Meldung

WAVE   

WAVE – das neue Kooperationsmodell von PHARMA PRIVAT
PHARMA PRIVAT hat mit WAVE ein neues zukunftsfähiges Apotheken-Partnerschaftsmodell entwickelt. Die beiden langjährig am Markt etablierten Kooperationen A-plus und E-plus werden zukünftig gemeinsam unter dem Dach von WAVE geführt. Das neue dreistufige System bietet ein breiteres Leistungsspektrum und unterstützt Apotheken, die stetig wachsenden Anforderungen des Apothekenmarktes zu meistern. 14.03.2017 weiter zur Meldung

Phagro   

Versandhandelsverbot schützt Patienten
Der PHAGRO | Bundesverband des vollversorgenden pharmazeutischen Großhandels e. V. (PHAGRO) befürwortet ein Versandhandelsverbot mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln. Er unterstützt den aktuellen Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG), der klar den Patientenschutz in den Vordergrund stellt und die Qualität und Zuverlässigkeit der etablierten Lieferkette für sichere Arzneimittel stärkt. 06.03.2017 weiter zur Meldung


Pharmazeutische Nachrichten

Zur Rose weiter tief in roten Zahlen

Die Versandapotheke Zur Rose bleibt in den roten Zahlen. Das stört den Mutterkonzern der Versandapotheke DocMorris allerdings wenig. "Unseren Ansatz, über ein verstärktes Marketing zu wachsen, behalten wir weiterhin bei. Wir nehmen damit bewusst rote Zahlen in Kauf", so Vorstandschef Walter Oberhänsli im aktuellen Geschäftsbericht. Der Gruppenumsatz nahm vergangenes Jahr um 12 Prozent auf 983 Millionen Franken zu, womit sich CEO Oberhänsli in einem Gespräch mit dem Schweizer Nachrichtendienst AWP "sehr zufrieden" zeigte. In Deutschland fiel das Umsatzwachstum noch besser aus, als nach vorläufigen Zahlen Mitte Januar berichtet: Hieß es seinerzeit noch +16 Prozent, so jetzt nach Testat sogar +18 Prozent (auf 483,2 Millionen Franken).
23.03.2018

Zurück