Kehr Holdermann Pharmagroßhandel

In Sachsen-Anhalt, Sachsen, Berlin und Brandenburg bietet Kehr Holdermann ein Vollsortiment für Apotheken und den persönlichen Service eines regionalen, kundennahen Privatunternehmens zu attraktiven Konditionen. » weitere Informationen


Kehr Holdermann AKTUELL

43469   

Nicht noch eine App - WAVE bietet einfache und sichere Vorbestellung von Arzneimitteln in Ihrer Apotheke

15. August 2018 – WAVE hat sein digitales Serviceangebot erweitert und bietet seinen Kunden nun eine einfache und sichere Möglichkeit, Medikamente über das Smartphone vorzubestellen. 

weiter zum Artikel

 43117  

PHARMA PRIVAT vor Ort 2018: Großhandelschefs erleben Apotheke live

25. Mai 2018 – Jedes Jahr verbringen die Inhaber und Geschäftsführer der privaten Pharmagroßhandlungen einen Tag vor Ort in der Apotheke. Zum siebten Mal waren die Großhändler in diesem Jahr vor Ort.

weiter zur Meldung

 kehr_mai_2018_teaser  

Wir stehen zum RX-Versandverbot in Deutschland.

18. Mai 2018 – Unsere MitarbeiterInnen stimmen für die Apotheke vor Ort.

weiter zur Meldung

41208   

Pharmagroßhändler Kehr unterstützt humanitäre Einsatzschulungen der Apotheker ohne Grenzen

29. Juni 2017 – Um die Helfer für ihren Einsatz in Krisengebieten vorzubereiten, richtet Apotheker ohne Grenzen Einsatzschulungen für Apotheker und PTA aus, die KEHR finanziell unterstützt.

weiter zur Meldung

WAVE   

WAVE – das neue Kooperationsmodell von PHARMA PRIVAT
PHARMA PRIVAT hat mit WAVE ein neues zukunftsfähiges Apotheken-Partnerschaftsmodell entwickelt. Die beiden langjährig am Markt etablierten Kooperationen A-plus und E-plus werden zukünftig gemeinsam unter dem Dach von WAVE geführt. Das neue dreistufige System bietet ein breiteres Leistungsspektrum und unterstützt Apotheken, die stetig wachsenden Anforderungen des Apothekenmarktes zu meistern. 14.03.2017 weiter zur Meldung

Phagro   

Versandhandelsverbot schützt Patienten
Der PHAGRO | Bundesverband des vollversorgenden pharmazeutischen Großhandels e. V. (PHAGRO) befürwortet ein Versandhandelsverbot mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln. Er unterstützt den aktuellen Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG), der klar den Patientenschutz in den Vordergrund stellt und die Qualität und Zuverlässigkeit der etablierten Lieferkette für sichere Arzneimittel stärkt. 06.03.2017 weiter zur Meldung


Pharmazeutische Nachrichten

Weniger Apotheken in Deutschland

In Deutschland geht die Zahl der Apotheken weiter zurück. Gab es 2016 noch 20 023 Apotheken, sank ihre Zahl im vergangenen Jahr auf 19 748. Das geht aus dem Apothekenwirtschaftsbericht 2018 hervor. Die Zahl der Beschäftigten in Apotheken hingegen stieg 2017 auf insgesamt 157 284 Mitarbeiter, darunter etwa 51 100 Apotheker. Im Vergleich zu 2016 kamen damit über 850 Mitarbeiter hinzu. Der Gesamtumsatz lag 2017 laut dem Bericht bei über 49 Milliarden Euro. Rezeptpflichtige Arzneimittel machten 80 Prozent des Umsatzes aus. Insgesamt gingen 2017 knapp 1,4 Millionen Arzneimittelpackungen über die Ladentische deutscher Apotheken.
23.04.2018

Zurück


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren